Tools

Siemens Global WebsiteSiemens Global Website

SICEMENT Elektrifizierung –
Energielösungen für die Zementindustrie

In einem Zementwerk sind elektrischen Energieverteilungssysteme zum einen härtesten Bedingungen ausgesetzt andererseits steigen gleichzeitig Energieverbrauch und Kosten ständig. SICEMENT- Elektrifizierung bietet Produkte, Systeme und Energielösungen, die genau auf den spezifischen Bedarf des Zementwerkes abgestimmt sind. Somit wird gewährleistet, dass kostspielige Stillstandszeiten reduziert und Energiekosten optimiert werden.

Energieverteilungssysteme

SICEMENT Power Energieverteilungssysteme sind speziell auf die Anforderungen von industriellen Zementanlagen zugeschnitten. Sie basieren auf wartungsarmen Komponenten und integrieren dank durchgängiger Standardisierung unterschiedlichster Verbraucher. So ist es möglich, die große Bandbreite der Prozess-Applikationen an ein durchgängiges, einheitliches System anzubinden. Dies ist die Basis für eine zentrale Kontrolle und Regulierung des Gesamtenergiebedarfs von der CEMAT-Prozessleitebene aus. Nur so können Fehler schnell behoben und kostenintensive Unterbrechungen vermieden werden.

Transformatoren

Je näher sich die Energieverteilung, mit dem Übergang von der Mittel- auf die Niederspannungsebene, am Abnehmer befindet, umso geringer sind die Verluste bei der Energieübertragung. Schon aus Gründen der Wirtschaftlichkeit sollten Transformatoren daher so nahe wie möglich am Verbraucher installiert werden. Deshalb beinhaltet SICEMENT Power auch Transformatoren in besonders kompakter Bauform, die beinahe in jeder Umgebung zum Einsatz kommen können.

HV-, MV- und LV-Schaltanlagen

Von der Einspeisung über die Energiehauptverteilung bis hin zum Verbraucher – SICEMENT Power mit seinen modularen Schaltanlagen sorgen für einen sichere Energieverteilung im gesamten Zementwerk über den gesamten Herstellungsprozess hinweg. Sie sind auf die speziellen industriellen Anforderungen der Branche ausgerichtet und decken die gesamte Hoch-, Mittel- und Niederspannungsenergieverteilung ab. Dabei sind alle Schaltanlagen vollständig in die einheitliche Siemens-Kommunikationsarchitektur eingebunden und können so der CEMAT-Prozessleitebene alle relevanten Verbrauchsdaten zur Verfügung stellen.

Leistungsschalter

Als fester Bestandteil einer SICEMENT Power Lösung schützen Siemens-Leistungsschalter Motoren und Anlagen zuverlässig vor Überlast – und sorgen dafür, dass die Zementproduktion selbst bei Dauerbetrieb sicher und unterbrechungsfrei läuft. Darüber hinaus halten kommunikationsfähige Leistungsschalter die Prozessleitebene auf dem Laufenden, was den aktuellen Anlagen- bzw. Abzweigverbrauch betrifft.

Energiemanagement- und -optimierung

In Zementwerken schlummert ein erhebliches Energiesparpotenzial. SICEMENT Power ermöglicht Anlagenbetreibern ein konsequentes Energiemanagement. Dank höchster Verbrauchstransparenz und effizienter Energieverteilung, hilft das ganzheitliche System, den Energieeinsatz zu optimieren und deutlich Kosten zu reduzierten. Komponenten zur präzisen Verbrauchserfassung, wie z. B. Schutz- und Messgeräte stellen dabei die ideale Basis für Optimierungsmaßnahmen dar. Und mittels Energiemanagement-Addons im CEMAT Prozessleitsystem können die Energiewerte leicht dargestellt und ausgewertet werden. So erhalten Anlagenbetreiber neben der transparenten Darstellung des Energieverbrauchs auch die verursachergerechte Kostenstellenzuordnung sowie ein automatisches Lastmanagement.

Passgenaue Lösungspakete

Ob Beratung, Planung, Engineering, Implementierung oder Inbetriebnahme – Siemens bietet passgenaue SICEMENT Power Lösungspakete, die auch speziellen Anforderungen gerecht werden. Auf Wunsch kümmern sich unsere Experten auch um System-Upgrades inklusive der Entsorgung oder Wiederaufbereitung von veraltetem Material. So werden spezifische Kundenbedürfnisse optimal bedient.