Endschalter-Logik

  • Schnelle und reproduzierbare Reaktion auf Prozesszustände

  • Einsparung dezentraler Peripherie

Über die integrierte Endschalter-Logik kann von der SPS-Zykluszeit unabhängig und reproduzierbar der Motor an Endlagen gestoppt werden. Hierzu werden die Sensoren direkt auf den Umrichter verdrahtet. Der Umrichter stoppt bei Betätigung der Sensoren selbstständig. Eine Weiterfahrt ist nur in die Gegenrichtung möglich. Der Status des Sensors wird an die SPS übertragen.


Anwendungsbeispiele:

  • Exzenterhubtische, Eckumsetzer

  • Endlagenabschaltung bei Drehtischen und Querverschiebewagen


Folgende Motorstarter / Frequenzumrichter habe diese Funktion integriert:

Motorstarter:

Frequenzumrichter:

Über die Basic SPS-Funktionalität (Freie Funktionsbausteine) der folgenden Geräte kann eine Endschalter Funktionalität im Umrichter realisiert werden: