Tools

Site ExplorerSite Explorer
Close site explorer

Hightech-Materialien exakt bearbeitet

Kerngeschäft von Umetec ist die Fertigung hochwertiger Bauteile für Oberflächenbeschichtungsanlagen mit modernen Bearbeitungszentren. Die CNC SINUMERIK 828D leistet dabei Präzisionsarbeit.

Umetec Gerätebau GmbH, Deutschland

Die in Dresden ansässige Umetec Gerätebau GmbH hat es geschafft, sich als Lieferant von Einzelteilen und Baugruppen in der Hochvakuumtechnik zu etablieren. Zahlreiche Unternehmen der Verpackungsmittel- und Medizintechnikindustrie sowie im Luft- und Raumfahrtbereich setzen in Oberflächenbeschichtungsanlagen die Produkte des Unternehmens ein. Um die Just-in-Time-Aufträge ­zuverlässig erfüllen zu können, ist ein perfekt funktionierender, CNC-gesteuerter Maschinenpark unumgänglich. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über fünf Bearbeitungszentren, die alle mit modernen SINUMERIK CNCs ausgestattet sind.

Unitech-Maschinen als Qualitätsgaranten

Auf die Einzelteil- und Kleinstserienfertigung mittelgroßer Bauteile spezialisiert, zerspant Umetec verschiedene Materialien. Eine besondere Herausforderung an die Bearbeitungszentren stellen laut Fertigungsleiter Mirko Kretzschmar die zu erreichenden hohen Oberflächenqualitäten an Dichtflächen dar. Bevor die erste Werkzeugmaschine angeschafft wurde, hat Geschäftsführer Hans-Rolf Schwalfenberg intensive Vergleiche angestellt: „Hohe Zuverlässigkeit, Qualität und guter Service zu einem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis waren uns wichtig. Was Letzteres betrifft, so hat mich schon damals die SINUMERIK gesteuerte Bridgeport GX 1600 von Unitech überzeugt.“ Inzwischen hat Umetec weiter aufgerüstet: Insgesamt vier Bridgeport-Fräs- und eine Hardinge-GS-Drehmaschine von Unitech sind mittlerweile im Einsatz. Ende 2010 wurde das dreiachsige vertikale Bearbeitungszentrum Bridgeport GX 1000 angeschafft. „Die in der Bridgeport GX 1000 zum Einsatz kommenden Linearführungen liefern bestmögliche Stabilität und dauerhafte Genauigkeit“, unterstreicht Unitech-Vertriebsingenieur Lutz Geppert. „Dementsprechend erreicht diese Maschine hohe Wiederhol- und Positioniergenauigkeiten.“

Flexibilität dank einheitlicher Steuerungstechnik

Für die Produktivität der Fertigung sind neben den Eigenschaften der Maschine auch die der eingesetzten CNC entscheidend. Deshalb hat sich das Unternehmen für SINUMERIK 828D entschieden. „Da bei uns alle Werkzeugmaschinen SINUMERIK gesteuert sind, können unsere Mitarbeiter entsprechend flexibel eingesetzt werden“, erklärt Fertigungsleiter Kretzschmar.

Dank moderner Prozessortechnik und Softwarearchitektur bietet SINUMERIK 828D mit der sogenannten 80-bit-Nano-Genauigkeit eine extrem hohe Präzision. Dadurch können Rundungsfehler in der Software ausgeschlossen und eine exakte Bahnführung gewährleistet werden. Damit die Leistungsfähigkeit der Steuerung optimal ausgenutzt werden kann, ist sie mit dem Fräs-Technologiepaket SINUMERIK MDynamics ausgestattet. Es sorgt dafür, dass die jeweils benötigte Oberflächengüte und Präzision innerhalb kürzester Bearbeitungszeiten erreicht werden. Die Basis dafür liegt in der neuen Bewegungsführung Advanced Surface, die unter anderem eine optimierte Look-Ahead-Funktion mitbringt. „So bekommen wir stets die Genauigkeit, die unser Kunde benötigt“, bestätigt Kretzschmar. Ausgestattet mit der Bedienoberfläche SINUMERIK Operate ähnelt der Bildschirm einem Standard-PC. Deshalb ist Kretzschmar auch von der Bedienerfreundlichkeit der neuen Maschine begeistert.

Einfacher zum Werkstück

Da Umetec-Facharbeiter ihre Fräsmaschinen zu 90 % extern programmieren, werden die vorteilhaften Programmiermethoden von SINUMERIK Operate dafür nur eingeschränkt benötigt. An der Hardinge-Drehmaschine GS 200/66 sieht es jedoch anders aus.
Die Mitarbeiter nutzen hierfür gerne die grafische Schrittkettenprogrammierung ShopTurn, die einfach aufgebaut und schnell bedienbar ist. Wollen sie im neuen programGuide programmieren, so ist der Wechsel jederzeit möglich. Als für die Fräsmaschinen besonders vorteilhaft sieht der Fertigungsleiter die Standard-Mess- und -Schwenkzyklen (Cycle800) an, mit denen das Setup von Werkstücken im Einrichte- und Automatikbetrieb problemlos durchgeführt werden kann.

Eine andere Art der Eingabeunterstützung bietet die Funktion Animated Elements. „Bei der Werkzeugwahl wird die geplante Bearbeitung mit Bewegtbild-Sequenzen lebendig“, freut sich Umetec-Facharbeiter Eric Ziltz. „Das ist insbesondere für neue Mitarbeiter hilfreich, da sie Programmiervorgänge auf diese Weise intuitiv durchführen können“, ergänzt Kretzschmar.

5-Achs-Technologie im Visier

Damit der Erfolg der Umetec Gerätebau GmbH anhält, verfolgt Geschäftsführer Schwalfenberg die Entwicklungen innerhalb der Branche ganz genau: „Es gibt einen Trend zu größeren, komplizierteren Anlagen. Dementsprechend werden auch die von uns geforderten Einzelteile und Baugruppen größer und komplexer.“ Er sieht darin kein Problem, sondern eine Herausforderung: „Wir haben Platz für weitere Maschinen. Ein neues 5-Achs-Fräszentrum von Unitech haben wir bereits gekauft – natürlich auch mit Siemens-Steuerung, und zwar mit SINUMERIK 840D sl.“