Mehr Transparenz und Produktivität mit Machine Tool Analytics Services

Zugriff auf relevante Daten – immer und überall

SW - Schwäbische Werkzeugmaschinen

Kunde:
SW – Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
Schramberg-Waldmössingen, Deutschland

Vertragsdauer:
seit 2002

Projekt/Anlage:
Fertigungsstätte für mehrspindlige Bearbeitungszentren

Produkt- und Serviceumfang:
Machine Tool AnalyticsServices
Kontinuierliche Weiterentwicklung der IT-basierten Servicetechnologie

Die Herausforderung

Verfügbarkeit und Service sind für einen global tätigen Maschinenhersteller entscheidende Erfolgsfaktoren. Daher stand für Schwäbische Werkzeugmaschinen (SW) neben Produkttechnologie stets auch innovativer Service im Vordergrund. SW produziert mehrspindlige Bearbeitungszentren und Fertigungssysteme für die Automobil-, Hydraulik- und Luftfahrtindustrie.

Durch internetbasierte IT-Lösungen sah SW schon frühzeitig Möglichkeiten, seinen Service weiter zu verbessern. Dabei wollte SW jedoch nicht in den Aufbau einer neuen IT-Architektur investieren, sondern eine bestehende Lösung nutzen.

Vorrangige Ziele waren:

  • Fernüberwachung von Maschinenzuständen

  • Analysen online starten und auswerten

  • Identifikation potenzieller Probleme

  • Unterstützung der präventiven Wartungsplanung vor Ort

  • Kundenberatung zur Produktivitätssteigerung seiner Maschinen


Johannes Zuckschwerdt, Leiter Entwicklung Dienstleistungen, Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH

Die Lösung

Machine Tool Analytics Services waren die erste Wahl für SW, da die Lösung kontinuierliche Weiterentwicklungen zusammen mit Siemens erlaubt.

Machine Tool Analytics Services liefern Daten zur Berechnung der Maschinengesamtkosten über deren Lebenszyklus. Alle Daten werden via Internet über verschlüsselte Verbindungen übertragen. Die standardisierten Dienste gliedern sich in zwei Bereiche:

Asset Reliability Services

  • Gestaltung und Optimierung von Serviceprozessen

  • Online-Zugriff von Servicetechnikern auf die Maschinensteuerung zur Fehlerbehebung

  • Störfalldiagnose mittels Daten- und Benachrichtigungsdiensten (SMS, eMail, ...)

Condition Monitoring

  • Gestaltung und Optimierung von Instandhaltungsprozessen

  • Zustandsüberwachung und Bewertung von Maschinenkomponenten

  • Planung und Durchführung präventiver und/oder zustandsorientierter Instandhaltungsmaßnahmen

Mit Machine Tool AnalyticsServices können Kunden von SW Wartung und Pflege ihrer Maschinen über deren gesamten Lebenszyklus hinweg besser planen. Zuverlässig terminierte Wartungsstillstände gefährden keine Liefertermine und machen Instandhaltungskosten langfristig berechenbarer. Denn dank der detaillierten Zustands daten wichtiger Komponenten weiß der Kunde jederzeit genau, welche Ersatz- und Verschleißteile er zu welchem Zeitpunkt benötigt.


Der Nutzen

Von Siemens Machine Tool Analytics Services profitieren Maschinenhersteller und -betreiber gleichermaßen. Die Dienste erhöhten die Transparenz und stellten eine möglichst störungsfreie Produktion sicher.

Sollte doch einmal ein ungeplanter Stillstand auftreten, lässt sich der Fehler auf Basis aufgezeichneter Daten der per manenten Zustandsüberwachung meist online schnell analysieren und beheben. Anhand detaillierter Diagnosedaten kann der Hersteller den Kunden außerdem bei der Optimierung von Produktionsabläufen unterstützen und so Auslastung und Produktivität steigern.

Die Vorteile im Überblick

  • Frühzeitige Erkennung sowie Zeit und Kosten sparende Behebung potenzieller Probleme

  • Weniger Stillstände, Ausfälle, Folge- und Gewährleistungskosten

  • Besser planbare, präventive und zustandsabhängige Instandhaltung

  • Erhöhte Verfügbarkeit, Auslastung und Produktionssicherheit

  • Systematische Steuerung von Verbesserungen