LOHER CHEMSTAR

Der LOHER "Non-Sparking-Motor" - prädestiniert für den Einsatz in der Ex-Zone 2

Allgemeine Beschreibung

Mit diesem Motortyp bedient LOHER (neben dem Standard-Geschäft) in zunehmenden Maße Großprojekte der Öl & Gas Industrie, beispielsweise die Industrie-Anlagen auf den riesigen Gasfeldern in Qatar. Der Grund dafür ist auch hier die individuelle Anpassungsfähigkeit im Design, so dass selbst sehr komplexe Kunden-Spezifikationen "ohne Abweichung" erfüllt werden. Die Vorteile liegen ferner im kleinen Motorgewicht und der sehr einfachen Installation und Wartung der Motoren. Auch die LOHER Ex nA-Motoren sind parameteroptimiert, d.h. Wicklung und Läufer sind den Umgebungsbedingungen optimal angepasst. Nur so lassen sich (ohne Derating) beste Werte für Wirkungsgrad und Leistungsfaktor erzielen. Das Ergebnis spiegelt sich in der Energie-Einsparung bei geringster Netzbelastung wider. Eine vernünftige Investition für die Zukunft.
Diese Motoren gibt es bis ca. 315 kW. Neben den gebräuchlichsten Bauformen (auch Welle und Flansch nach NEMA) sind Sonderpolzahlen, polumschaltbare Varianten, Highspeed-Design sowie Sonderkühlarten lieferbar, genau wie es der Kunde wünscht. Sonderspannung / Sonderfrequenz / Sonderisolierung / Umrichterbetrieb sind ebenso unsere Stärke.
Bemerkenswert sind die Ausführungen mit Speziallagerung für extrem hohe Radial- oder Axialkräfte.

LOHER CHEMSTAR - Ex-nA

Technische Daten im Überblick

Kurzübersicht

Motoren:

1PS1 (LOHER CHEMSTAR) Loher Bezeichnung: A…K

Achshöhen:

Baugröße 090 - 355 mm (Bereich Normmotoren)

Leistungsbereich:
(50 Hz Typen)

Bis 315 kW (Thermische Ausnutzung nach Wärmeklasse B bei TU = 40 °C)

Polzahlen:

2 - 12-polig; auch höhere Polzahlen für Sonderausführungen
Polumschaltbar:
- 2 Drehzahlen z.B. 4/2, 8/4, 12/6
- 3 Drehzahlen z.B. 8/4/2, 8/6/4

Spannungsbereich:

Niederspannung bis 1000 V

Bemessungsspannungen:

Übliche Niederspannungen und Spannungsbereiche nach IEC 60038. Jedoch auch: Anomale Spannung und / oder Frequenz nach Kundenwunsch

Betriebsart:

S1 und diverse

Schutzart:

IP55, IP56, bis IP68

Kühlart:

IC 411, IC 416, jedoch auch Sonder-Kühlarten wie z.B. unbelüftet IC 410

Bauform:

IM B3, IM B5, IM B35, IM V1, IM V3, IM V5, IM V18, IM B14, IM B34 (Sonder) 

Gehäuse:

Grauguss

Lager:

Wälzlager (Standard) und Sonderlager für hohe Axial- und Radialkräfte

Normen:

IEC, EN, DIN, VDE

Zündschutzarten:

Nicht funkend nA sowie Staub - Explosionsschutz nach EN 50281-1-1 / EN 50281-1-2

Geräuschpegel:

Alle Motoren geräuschoptimiert (Geräuschgrenzwerte nach EN 60034-9) geräuscharme Ausführung bei 2-poligen Motoren (GG3) möglich


Besondere Eigenschaften

Optionen:

  • Nachschmiereinrichtung  ab BG 160 - SPM Nippel ab BG 132 - Schrauben aus Edelstahl  - Vergrößerte Anschlusstechnik

  • Zusatz Anschlusskasten ab BG 132 - Stillstandsheizung ab BG 132 - Kondenswasserablauf ab BG 132

  • Kaltleiter als Alleinschutz (TMS) bis einschließlich BG250

  • Kaltleiter als zusätzlichen Schutz (TMS)

  • Auch für 60 Hz lieferbar (angepasste Wicklung - Leistungserhöhung)

  • Alle Motoren in Isoklasse H

  • Alle Motoren sind elektrisch nach „NEMA Standards Publication No MG1“ lieferbar

  • Flanschmotoren können mit Flansch und Wellenende nach NEMA ausgeführt werden

Sonderausführungen z.B. für:

  • Fremdbelüftung (bei Umrichterbetrieb), Drehzahlgeberanbau, anormales Wellenende, Rücklaufsperre, Sonderanstriche

  • Tieftemperaturen bis - 60 °C

  • High-Speed Motoren bis 12.000 rpm


Kundennutzen

  • Sonderwünsche werden realisiert
    => Elektromotordesign für spezielle Anforderungen

  • Vergrößerte Anschlußtechnik
    => Anpassung an das vorhandene elektrische System

  • Parameteroptimierte Motoren
    => erzielen gute Wirkungsgrade und hohen Leistungsfaktor bei geringer Geräuschentwicklung

  • Einhaltung von Temperaturgrenzen
    => sehr hohe Lebensdauer

  • Verwendung von Qualitätskomponenten
    => Sehr hohe Betriebssicherheit


Typische Einsatzgebiete und Anwendungen

  • Pumpen

  • Kompressoren

  • Lüfter

  • Extruder

  • Rührwerke

  • Branche Öl & Gas