Ganzstahlkupplung N-ARPEX

Beschreibung

Für Anlagenbauer stehen Investitionskosten, Lebenszykluskosten, Leistungsgewicht, Einsatztauglichkeit und Aufwand bei der Beschaffung von Kupplungen im Mittelpunkt.

Mit der Einführung der neuen N-ARPEX Ganzstahl-Lamellenkupplung setzt FLENDER Mechanical Drives die Erfolgsgeschichte der bewährten ARPEX Kupplungsreihe weiter fort. Bei der N-ARPEX handelt es sich um die konsequente Weiterentwicklung der ARPEX zur derzeit leistungsstärksten Kupplung am Markt – ein Leistungssprung, der in dieser Größenordung nur durch mehrere konstruktive Maßnahmen möglich war. Ein Überblick:

Geringere Kosten durch höhere Leistung
Ein optimiertes Lamellenpaket und ein überarbeitetes Bauteildesign ermöglichen die Übertragung höchster Drehmomente und Drehzahlen.

Geringe Lagerbelastungen durch niedriges Gewicht
Eine deutliche Erhöhung der Bohrungskapazitäten bei Standardnaben erhöht die Einsatzfähigkeit und verringert das Gewicht der N-ARPEX.

Größte Einsatztauglichkeit auch durch maximale Flexibilität
Ihre Tieftemperatureignung von -50 bis 280 °C und ihre hohen Verlagerungskapazitäten bis 1° ermöglichen der N-ARPEX einen äußerst vielfältigen Einsatz unter besonderen Bedingungen.

Leichte Auswahl und Reduzierung von Lagerungskosten
Die Zusammenführung der Baureihen ARPEX ARS, ARC und ARP zu einer einzigen Baureihe führt zu einer Komplexitätsreduzierung von 42 auf 14 Kupplungen. So verringern sich die Kosten für Bevorratung. Die Auswahl der gewünschten Kupplung wird maßgeblich erleichtert.

Die zuverlässige Drehmomentübertragung zwischen den zu verbindenden Wellen erfolgt bei unseren Ganzstahlkupplungen spielfrei, drehstarr und biegeelastisch. Dabei kann der Versatzausgleich in axialer, winkliger und radialer Richtung erfolgen. Unsere Lamellenkupplungen unterliegen keinem Verschleiß und sind wartungsfrei.

Die Kupplungen sind für eine explosionsfähige Umgebung gemäß Richtlinie 2014/34/EU ausgelegt und erfüllen die Anforderungen der API610/ISO 13709 und API671/ISO 10441.

Anwendungsbeispiele

  • Pumpen

  • Lüfter

  • Kompressoren

  • Generator- und Turbinenantriebe

  • Papier- und Druckmaschinenantriebe

  • Rührwerksantriebe

  • Mischerantriebe

  • Wasserschneckenantriebe

  • Schiffsantriebe

  • Extruder

  • Hub-/Fahrwerke