FLENDER Kardangelenkkupplung GKG

Beschreibung

FLENDER GKG Kardangelenkkupplungen sind elastische doppelgelenkige Abtriebskupplungen, die die Verlagerungen der Primärfederung im Drehgestell bei voller Drehmomentübertragung zwischen Getriebe und Treibradsatzwelle ausgleichen. Sie ermöglichen sehr große Wellenversatzwerte und erlauben eine beträchtliche Verlagerung von Achse und Getriebe, wobei nur geringe Rückstellkräfte auftreten.

Die Kupplungsteile der FLENDER GKG können unabhängig voneinander an Getriebe und Radsatzwelle montiert werden. In den Kupplungsteilen sind in sich kalibrierte Sphärolager verbaut, deren Gummielemente geschützt sind und sich durch eine hohe Lebensdauer von bis zu 1 Mio. Laufkilometern des Fahrzeugs auszeichnen. Durch Verschrauben der Laschen auf die Kegel der Sphärolager kann die Kupplung mit Standardwerkzeug einfach aufgebracht werden, wobei sich das Zwischenstück automatisch zentriert.

Anwendungsbeispiele

  • Straßenbahnen

  • Lokomotiven

  • Hochgeschwindigkeitszüge


Produktvorteile

  • Hohe Lebensdauer von bis zu 1 Mio. Laufkilometern

  • Sphärische Gummielemente ermöglichen sehr große Wellenversatzwerte und erlauben eine hohe Verlagerung von Achse und Getriebe

  • Geringe Rückstellkräfte